09. Oktober 2010 I Deutsch-Tschechisches Gesprächsforum - Jahreskonferenz 2010
...
IDEE
“Nearly every problem has been solved by someone, somewhere.
The challenge of the 21st centu...
HERAUSFORDERUNGEN
- Demographischer Wandel
- gesellschaftliche Integration
- Umwelt-, Natur- und Klimaschutz
- Soziale B...
Soziale Innovationen...
… bieten neue Lösungen für gesellschaftliche Herausforderungen
… von Bürgern für Bürger
… auf kom...
WOZU PROJEKTTRANSFER ?
Gesellschaftliche Wirkung Organisationen

Erprobte Konzepte für die Lösung ...
Wo finden wir soziale
Innovationen ?
Weltbeweger.de
- Wertvolles Praxiswissen sammeln, systematisieren und zur
Verfügung stellen
- Aufbau eines systematische...
Methoden des Projekttransfers
Quelle: Nachmachen erwünscht I Methoden erfolgreichen ProjekttransfersI Bundesverband De...
Beispiele für erfolgreichen
Projekttransfer
Bücherschränke
Wächterhäuser
Kunstkoffer
Bücherschränke
MAINZ
BONN HANNOVER
Wächterhäuser
Leipzig Halle
Kunst-Koffer
Wiesbaden Stendal
Marburg
Stiftung Bürgermut
.

Gegründet im Mai 2007

4 hauptamtliche Mitarbeiter

70 Korrespondenten

Stiftun...
VIELEN DANK!
Nachmachen erwünscht! Transfer soDeutsch Tschechisches Gesprächsforum
Nachmachen erwünscht! Transfer soDeutsch Tschechisches Gesprächsforum
Nachmachen erwünscht! Transfer soDeutsch Tschechisches Gesprächsforum
of 17

Nachmachen erwünscht! Transfer soDeutsch Tschechisches Gesprächsforum

Published on: Mar 3, 2016
Published in: Technology      Business      
Source: www.slideshare.net


Transcripts - Nachmachen erwünscht! Transfer soDeutsch Tschechisches Gesprächsforum

  • 1. 09. Oktober 2010 I Deutsch-Tschechisches Gesprächsforum - Jahreskonferenz 2010 Katarina Peranic I Stiftung Bürgermut Nachmachen erwünscht! Transfer sozialer Innovationen
  • 2. IDEE “Nearly every problem has been solved by someone, somewhere. The challenge of the 21st century is to find out what works and scale it up”. Former US P res ident, Bill C linton
  • 3. HERAUSFORDERUNGEN - Demographischer Wandel - gesellschaftliche Integration - Umwelt-, Natur- und Klimaschutz - Soziale Bindungen nehmen ab - Vertrauensverlust gegenüber bestehenden Institutionen - Lebenskrisen / Sinnsuche
  • 4. Soziale Innovationen... … bieten neue Lösungen für gesellschaftliche Herausforderungen … von Bürgern für Bürger … auf kommunaler Ebene entwickelt und erprobt … bottom up statt top down … lösen Probleme besser als frühere Praktiken … sind es wert nachgeahmt und institutionalisiert zu werden
  • 5. WOZU PROJEKTTRANSFER ? Gesellschaftliche Wirkung Organisationen  Erprobte Konzepte für die Lösung  Transfer führt zu Imagegewinn gesellschaftlicher Herausforderung  Weiterentwicklung des eigenen  Erhöhung des Wirkungsgrades und Konzepts der Nachhaltigkeit  Anerkennung  Gemeinnützige Leistungen erreichen mehr Menschen Freiwillig Engagierte  Effektiverer Einsatz von  Anerkennung Ressourcen  Erfolgsbestätigung  Zufriedenheit  Partizipation
  • 6. Wo finden wir soziale Innovationen ?
  • 7. Weltbeweger.de - Wertvolles Praxiswissen sammeln, systematisieren und zur Verfügung stellen - Aufbau eines systematischen Wissensmanagements für den gemeinnützigen Bereich - Menschen und Organisationen vernetzen - Konkrete Hilfe und Beratung bei Transferprojekten (On/Offline)
  • 8. Methoden des Projekttransfers Quelle: Nachmachen erwünscht I Methoden erfolgreichen ProjekttransfersI Bundesverband Deutscher Stiftungen
  • 9. Beispiele für erfolgreichen Projekttransfer Bücherschränke Wächterhäuser Kunstkoffer
  • 10. Bücherschränke MAINZ BONN HANNOVER
  • 11. Wächterhäuser Leipzig Halle
  • 12. Kunst-Koffer Wiesbaden Stendal Marburg
  • 13. Stiftung Bürgermut .  Gegründet im Mai 2007  4 hauptamtliche Mitarbeiter  70 Korrespondenten  Stiftungsgründer: Elmar Pieroth,Unternehmer, langjähriges Mitglied des Bundestages und Senator in Berlin
  • 14. VIELEN DANK!

Related Documents