Nationalpark Eifel: Eine Komposition aus Wald und Wasser
Wo liegt der Nationalpark Eifel? <ul><li>Der Nationalpark Eifel liegt an der Westgrenze Deutschlands, in Nordrhein-Westfal...
Größere Städte in der Nähe des Nationalparks sind ... <ul><li>Aachen (ca. 50 km) </li></ul><ul><li>Köln (ca. 70 km) </li...
Faszination Wildnis – erlebbar in einer Landschaft aus Wald und Wasser <ul><li>Majestätische Buchenwälder, knorrige Eich...
Faszination Wildnis – erlebbar in einer Landschaft aus Wald und Wasser <ul><li>Unter dem Motto „Natur – Natur sein lassen“...
Wälder - unsere landschaftsprägenden Lebensräume <ul><li>Über 230 gefährdete Pflanzen- und Tierarten finden hier ihre le...
Sehenswürdigkeiten : <ul><li>Altes Wasserwerk </li></ul><ul><li>Altstadt Monschau </li></ul><ul><li>ArsKrippana </li></u...
ThemenTouren – schöne Wanderungen auf eigene Faust! <ul><li>Unterwegs im Nationalpark und das gleich auf zehn verschieden...
Achtung! Gebote und Verbote zum Schutz der Natur, Sicherheitshinweise Bitte auf den Wegen bleiben! Nur Eindrücke und ...
Biber, Bäche, Eichenwälder - ThemenTour 1 <ul><li>Auf dieser Route wandern Sie vorwiegend durch Eichenwälder und können ...
Buchenhallen und Eichenhänge - ThemenTour 2 <ul><li>Eichen und Buchen nehmen im Nationalpark Eifel rund 26 und 24 Prozen...
Schieferbrüche und Fledermäuse - ThemenTour 3 <ul><li>Auf den Dächern vieler Ortschaften der Umgebung wie Monschau, Kalter...
Vogelsang und Urftstaumauer - ThemenTour 4 <ul><li>Die ThemenTour 4 verläuft teilweise über den ehemaligen Truppenübungs...
Orte der Kraft – ThemenTour 5 <ul><li>Sie wandern abwechselnd durch Laubmisch-, Fichten-, Eichen- und Buchenwald. Nach ...
Entlang der Urftseeroute – ThemenTour 6 <ul><li>Der Weg der ThemenTour 6 verläuft über die Dreiborner Hochfläche, dem ehe...
Auf verschlungenen Pfaden - ThemenTour 7 <ul><li>Ein Weg &quot;... der sich in Serpentinen in Fichten- und Eichenwäldern...
Wollseifen, Vogelsang und Urftmauer - ThemenTour 8 <ul><li>Erholsame Blicke über das Offenland der Dreiborner Hochfläche b...
Über die Dreiborner Hochfläche - ThemenTour 9 <ul><li>Auch diese Wanderung hat die vielseitige Landschaft rund um den eh...
Von Einruhr zur Urftstaumauer - ThemenTour 10 <ul><li>Sie möchten immer am Wasser entlang wandern? </li></ul><ul><li>Da...
In vier Tagen durch den Nationalpark Eifel ! <ul><li>Der Wildnis-Trail besteht aus vier Etappen zwischen 18 und 25 Kilomet...
Hier ein paar Tipps: <ul><li>Orte und Details zu den Etappen haben wir für Sie auf einer Übersichtskarte zusammen gestellt...
Begleiten Sie die Ranger bei Ihren Touren oder fragen Sie sie nach den Geheimnissen der Natur!
&quot;Per Bus und Bahn in den Nationalpark Eifel!&quot;
Kontaktinformation : <ul><li>Nationalparkforstamt Eifel Urftseestraße 34 D- 53937 Schleiden-Gemünd </li></ul><ul><li>Tel.:...
of 24

Nationalpark Eifel

Eifel (Berglandschaft in Deutschland)
Published on: Mar 3, 2016
Published in: Education      
Source: www.slideshare.net


Transcripts - Nationalpark Eifel

  • 1. Nationalpark Eifel: Eine Komposition aus Wald und Wasser
  • 2. Wo liegt der Nationalpark Eifel? <ul><li>Der Nationalpark Eifel liegt an der Westgrenze Deutschlands, in Nordrhein-Westfalen. </li></ul><ul><li>Angrenzend befinden sich unsere Nachbarländer Niederlande, Belgien und Luxemburg, aus denen der Park leicht zu erreichen ist. </li></ul>
  • 3. Größere Städte in der Nähe des Nationalparks sind ... <ul><li>Aachen (ca. 50 km) </li></ul><ul><li>Köln (ca. 70 km) </li></ul><ul><li>Düren (ca. 35 km) </li></ul><ul><li>Bonn (ca. 85 km) </li></ul><ul><li>Trier (ca. 120 km) </li></ul><ul><li>Koblenz (ca. 140 km). </li></ul>
  • 4. Faszination Wildnis – erlebbar in einer Landschaft aus Wald und Wasser <ul><li>Majestätische Buchenwälder, knorrige Eichen und wilde Bäche: Das sind die Wälder des Nationalparks Eifel. Anfang diesen Jahres hat das Land Nordrhein-Westfalen 10.700 Hektar der Nordeifel unter den Schutz des ersten Nationalparks in Nordrhein-Westfalen gestellt. </li></ul><ul><li>Der Nationalpark Eifel schließt als vierzehnter Nationalpark in Deutschland die westliche Lücke im bestehenden Nationalparknetz und ist zugleich der erste, der atlantisch geprägte Buchenwälder in Mittelgebirgslage auf sauren Böden unter Schutz stellt. </li></ul>
  • 5. Faszination Wildnis – erlebbar in einer Landschaft aus Wald und Wasser <ul><li>Unter dem Motto „Natur – Natur sein lassen“ verzichtet der Mensch im Nationalpark Eifel auf eine wirtschaftliche Nutzung. Dort, wo früher Bäume gefällt wurden, entwickeln sich nun wilde und ursprüngliche Wälder. </li></ul><ul><li>Die natürlich vorkommenden Baumarten können ihr von der Natur vorgegebenes Höchstalter erreichen, würdevoll sterben und als Teil der Nahrungskette zahlreichen seltenen Tieren und Pflanzen Lebensraum bieten. </li></ul>
  • 6. Wälder - unsere landschaftsprägenden Lebensräume <ul><li>Über 230 gefährdete Pflanzen- und Tierarten finden hier ihre lebensnotwendigen Rückzugsgebiete. </li></ul><ul><li>So geht die Wildkatze in den zusammenhängenden Waldgebieten des entstandenen Großschutzgebietes auf Mäusejagd und Biber nutzen die sauberen Gewässer, um ihre Burgen zu bauen. </li></ul><ul><li>Aber auch zahlreiche Fledermausarten und der Eisvogel lieben die Ungestörtheit und Ruhe des Nationalparks ebenso wie die Gelbe Wildnarzisse, die im Frühjahr mit ihrer Blütenpracht die Naturliebhaber begeistert . </li></ul>
  • 7. Sehenswürdigkeiten : <ul><li>Altes Wasserwerk </li></ul><ul><li>Altstadt Monschau </li></ul><ul><li>ArsKrippana </li></ul><ul><li>ArsTecnica </li></ul><ul><li>Audienz beim König der Nacht - Uhu-Daueraustellung im Haus des Gastes </li></ul><ul><li>Ausstellung Rur und Fels </li></ul><ul><li>Bartholomäus-Kapelle Giescheid </li></ul><ul><li>Bauernmuseum Lammersdorf </li></ul><ul><li>Becker Wassersport </li></ul><ul><li>Bergbaumuseum Mechernich </li></ul><ul><li>Bodenlehrpfad &quot;Todtenbruch&quot; </li></ul><ul><li>Burg des Simon </li></ul><ul><li>Burg Hengebach </li></ul><ul><li>Burg Monschau </li></ul><ul><li>Burg Nideggen </li></ul><ul><li>Burgberg mit Aussichtsturm </li></ul><ul><li>Clemenskirche </li></ul><ul><li>Das Fachwerk und die Vennhöfe </li></ul><ul><li>Das Hohe Venn im Deutsch-Belgischen Naturpark </li></ul><ul><li>Dorfkapelle von Nideggen-Rath </li></ul><ul><li>Druckerei Museum Weiss </li></ul>Und anderes…
  • 8. ThemenTouren – schöne Wanderungen auf eigene Faust! <ul><li>Unterwegs im Nationalpark und das gleich auf zehn verschiedenen Pfaden! </li></ul><ul><li>Die Touren haben ganz unterschiedliche thematische Schwerpunkte. </li></ul><ul><li>Wandern Sie durch bezaubernde Landschaften von denen jede ihren eigenen Charakter hat! </li></ul>
  • 9. Achtung! Gebote und Verbote zum Schutz der Natur, Sicherheitshinweise Bitte auf den Wegen bleiben! Nur Eindrücke und Beobachtungen sammeln, keine Pflanzen oder Tiere. Qualmen sollen hier nur Deine Socken. Leise sein, sonst erschrecken scheue Tiere. Bitte nichts im Gebiet zurücklassen. Wegen des zunehmenden Anteils von alten Bäumen im Nationalpark können hier - häufiger als in anderen Wäldern – Äste und Bäume auf den Weg fallen. Vor allem bei Sturm, Schnee und Gewitter sollten Sie zu ihrer eigenen Sicherheit den Wald nicht betreten bzw. so schnell wie möglich verlassen. Die Teilnahme an Veranstaltungen und das Betreten des Nationalparks erfolgt auf eigene Gefahr. Leine an - statt Leinen los bei Waldi und Co.
  • 10. Biber, Bäche, Eichenwälder - ThemenTour 1 <ul><li>Auf dieser Route wandern Sie vorwiegend durch Eichenwälder und können die Dynamik von den typischen, größeren und kleineren Eifelbächen erleben. </li></ul><ul><li>Wenn Sie den Wegrändern an den Bächen etwas Aufmerksamkeit schenken, könnte es durchaus möglich sein, frische Biberspuren zu entdecken. </li></ul>
  • 11. Buchenhallen und Eichenhänge - ThemenTour 2 <ul><li>Eichen und Buchen nehmen im Nationalpark Eifel rund 26 und 24 Prozent der Waldfläche ein und sind zu einem Großteil durchschnittlich 90 Jahre alt. </li></ul><ul><li>Achten Sie bei dieser Wanderung auf das Vorkommen abgestorbener Bäume - ein interessantes Thema, denn dieses Totholz ist ein wichtiger Lebensraum für Pflanzen und Tiere wie Insekten und Spechte. </li></ul>
  • 12. Schieferbrüche und Fledermäuse - ThemenTour 3 <ul><li>Auf den Dächern vieler Ortschaften der Umgebung wie Monschau, Kalterherberg als auch im Raum Schleiden und Roetgen gibt es eines zu Hauf - Schiefer. </li></ul><ul><li>Entlang des Wüste- und Püngelbachs findet sich das dazugehörige Gestein sowie Schieferbrüche als Zeugen der Zeit. </li></ul><ul><li>Wandern Sie entlang der Schiefervorkommen und vorbei an inaktiven Stollen, die als Unterschlupf für Fledermäuse dienen, durch Buchenhallen und Feuchtwiesen. </li></ul>
  • 13. Vogelsang und Urftstaumauer - ThemenTour 4 <ul><li>Die ThemenTour 4 verläuft teilweise über den ehemaligen Truppenübungsplatz Vogelsang auf der Dreiborner Hochfläche. </li></ul><ul><li>Spannender Stopp ist der Blick auf die Urftstaumauer, einstmals die größte Talsperre Europas, die im August 2005 ihr 100. Jubiläum feierte. </li></ul>
  • 14. Orte der Kraft – ThemenTour 5 <ul><li>Sie wandern abwechselnd durch Laubmisch-, Fichten-, Eichen- und Buchenwald. Nach der Hälfte der Tour durchqueren Sie Weiden- und Wiesenflächen, weiter geht es entlang des Staubeckens von Heimbach. </li></ul><ul><li>Hier kann ein Abstecher zur Burg Hengebach unternommen werden, die hoch auf einem Felssporn über Heimbach thront. </li></ul><ul><li>Am Ende der Route beschreiten Sie einen alten Kreuzweg, der entlang des Ruppenbachs hinauf zum Kloster Mariawald führt. </li></ul>
  • 15. Entlang der Urftseeroute – ThemenTour 6 <ul><li>Der Weg der ThemenTour 6 verläuft über die Dreiborner Hochfläche, dem ehemaligen Truppenübungsplatz Vogelsang, der seit Januar 2006 öffentlich zugänglich ist. </li></ul><ul><li>Bitte beachten Sie hier: Wegen möglicher Kampfmittel besteht Lebensgefahr abseits der markierten Wanderwege. </li></ul><ul><li>Erreichen können Sie die Dreiborner Hochfläche mit dem speziell eingerichteten NationalparkShuttle (Schnellbus, SB 82). </li></ul>
  • 16. Auf verschlungenen Pfaden - ThemenTour 7 <ul><li>Ein Weg &quot;... der sich in Serpentinen in Fichten- und Eichenwäldern bergab windet&quot;, so wird ein Teil dieser Tour im ThemenTouren Buch beschrieben und macht damit ihrem Namen alle Ehre. </li></ul>
  • 17. Wollseifen, Vogelsang und Urftmauer - ThemenTour 8 <ul><li>Erholsame Blicke über das Offenland der Dreiborner Hochfläche bietet die achte Tour „Wollseifen, Vogelsang und Urftmauer“. </li></ul><ul><li>Von der Schiffsanlegestelle in Simmerath-Einruhr aus erwartet Sie eine Kombination aus faszinierender Natur und Historie: Flusstäler und die alte Wüstung Wollseifen. </li></ul>
  • 18. Über die Dreiborner Hochfläche - ThemenTour 9 <ul><li>Auch diese Wanderung hat die vielseitige Landschaft rund um den ehemaligen Truppenübungsplatz Vogelsang zum Thema. </li></ul><ul><li>Erkunden Sie die ehemals militärisch genutzte Landschaft, die vielseitige Räume für Tiere und Pflanzen bereit hält. </li></ul>
  • 19. Von Einruhr zur Urftstaumauer - ThemenTour 10 <ul><li>Sie möchten immer am Wasser entlang wandern? </li></ul><ul><li>Dann versuchen Sie es mal mit der zehnten ThemenTour: „Von Einruhr bis Urftstaumauer“ welche an der Schiffanlegestelle in Simmerath-Einruhr beginnt. Auch hier geht es teilweise wieder über den ehemaligen Truppenübungsplatz Vogelsang. </li></ul>
  • 20. In vier Tagen durch den Nationalpark Eifel ! <ul><li>Der Wildnis-Trail besteht aus vier Etappen zwischen 18 und 25 Kilometern Länge, die unten einzeln beschrieben werden. </li></ul>
  • 21. Hier ein paar Tipps: <ul><li>Orte und Details zu den Etappen haben wir für Sie auf einer Übersichtskarte zusammen gestellt. </li></ul><ul><li>Zertifizierte Nationalpark-Gastgeber stehen für Ihr Wohlbefinden und Übernachtungsmöglichkeiten bereit. </li></ul><ul><li>Informieren Sie sich über den Rücktransport mit Bus und Bahn (siehe Information zum Trail-Express im Anschluss). </li></ul><ul><li>Karten und Bücher zum Wildnis-Trail (siehe unter &quot;Wenn Sie noch mehr wissen oder lesen möchten ...&quot;) erhalten Sie über die Rurseetouristik GmbH oder die Nationalpark-Tore. </li></ul><ul><li>Fragen Sie uns zu alternativen Übernachtungs- und Transportmöglichkeiten </li></ul><ul><li>Sie möchten Bildungsurlaub für den Wildnis-Trail beantragen? Informationen hierzu von Herrn G. Kirch des Rureifel-Tourismus e.V. </li></ul>
  • 22. Begleiten Sie die Ranger bei Ihren Touren oder fragen Sie sie nach den Geheimnissen der Natur!
  • 23. &quot;Per Bus und Bahn in den Nationalpark Eifel!&quot;
  • 24. Kontaktinformation : <ul><li>Nationalparkforstamt Eifel Urftseestraße 34 D- 53937 Schleiden-Gemünd </li></ul><ul><li>Tel.: 02444 – 9510-0 </li></ul><ul><li>Fax: 02444 – 9510-85 </li></ul><ul><li>E-Mail: [email_address] </li></ul>