StabBuch und Regie | Peter Prestel, Tilman Büttner Kamera und Schnitt | Klaus Hernitschek 3D-Anima-tion | Faber Courtial T...
.2012 ...
of 2

Pressemappe römer

LV BaWü
Published on: Mar 4, 2016
Published in: Entertainment & Humor      
Source: www.slideshare.net


Transcripts - Pressemappe römer

  • 1. StabBuch und Regie | Peter Prestel, Tilman Büttner Kamera und Schnitt | Klaus Hernitschek 3D-Anima-tion | Faber Courtial Ton | Stephan Zengerle Musik | Karmaloft Music Wissenschaftliche Beratung| Prof. Dr. Christoph Schäfer Sprecherin | Lena Ganschow Produktion | Peter Prestel FilmproduktionRedaktion | Monika Buscher, Gabriele TrostImpressumHerausgeber: Südwestrundfunk/SWRLeitung Programmpresse: Anja Görzel | Telefon: 07221 929-22767 anja.goerzel@swr.dePresse Bildung Zeitgeschehen: Julian Claaßen | Telefon: 07221 929-23800Fotoredaktion: julian.claaßen@swr.de Gabriele Genißer-Baudisch | Telefon: 07221 929-22287 gabriele.genisser@swr.de Römer im SüdwestenFotos:Gestaltung: SWR/Büttner, Gelowicz, Maier, Pestrel SWR Design 2012, Katharina Flamm Zweiteilige Dokumentation mit Lena GanschowJournalisten finden die Filme vorab im passwortgeschützten Vorführraum im SWR-Presseportal unter:www.presseportal.swr.de. Rezensions-DVDs können bei Bedarf angefordert werden. 23. Februar 2012 und 1. März 2012, 22.30 UhrPressemappe des SWR. Nutzung nur zu Pressezwecken. Alle Rechte vorbehalten. Insbesondere ist eine im SWR Fernsehen experimentelleVeräußerung im freien Verkauf nicht gestattet. Archäologie
  • 2. .2012 Do 23.2 hr 22.30 U nsehen Swr ferRömer im Südwesten Die EroberungWie konnten die Römer in Sandalen ein Weltreich erobern? Wie entbehrungsreich und gefährlich war ein Gladiatoren- Germaniensleben? Wie schmeckte das Essen bei den Römern und wie lebte es sich in einer römischen Provinzstadt? Die Spurensuche beginnt in den Alpen. Über den Fernpass»Odysso«-Moderatorin Lena Ganschow sucht Antworten auf diese Fragen und taucht ein in die römische Vergangenheit waren die römischen Legionen nach Germanien vorge-des Südwestens. 012Trier, Mainz, Hechingen-Stein, Germersheim und viele andere Orte bergen römische Spuren, die bis heute erhalten sind. drungen. Ihr Schuhwerk: Sandalen! Wie war das möglich? Do 1.3.2 hrAuf ihrer Reise durch die ehemaligen germanischen Provinzen zeigt Lena Ganschow den Zuschauern, wie die Römer zu uns Hobby-Römer und Wissenschaftler des Frauenhofer- 22.30 U Instituts testen die Ausrüstung der Legionäre – vom nsehen Swr ferkamen und wie sie die hiesige Kultur und Geschichte prägten. Spektakuläre archäologische Experimente wie der Nachbaueines römischen Patrouillen-Schiffs nebst Härtetest auf dem Rhein oder die Rekonstruktion eines römischen Wohnhauses Schuhwerk bis zu den Waffen. Mit modernsten Methoden werden Durchschlagskraft, Geschwindigkeit und Reich- Leben inzeigen realitätsgetreu das damalige Leben der Römer. Mit Hilfe von aufwendigen Reenactments und 3D-Rekonstruktionenerwacht die Welt und Kultur der Römer wieder zu neuem Leben. weite der antiken Kampfinstrumente gemessen. Die Tests machen deutlich, dass die Römer den Barbaren waffen- Germanien technisch haushoch überlegen waren – zu Land und zu Trier, das römische Augusta Treverorum, ist die älteste Wasser. Stadt Deutschlands und Ausgangspunkt der Reise. Die Lena Ganschow Aus geborgenen römischen Schiffswracks erarbeitet ein Expertengremium Baupläne und rekonstruiert in auf- Porta Nigra gilt als Wahrzeichen der Stadt. Wie haben die Römer solche Bauwerke erschaffen? Wie entstanden die wändiger Arbeit die »Navis Lusoria« – ein Patrouillenboot, kilometerlangen Wasserleitungen, die auch heute noch Die gebürtige Hamburgerin studierte welches zur Sicherung der Rhein- und Donau-Grenze ein- et manche Landschaft in Europa prägen? Archäologen in Tübingen und Boston Biologie. Es gesetzt wurde. und Historiker rekonstruieren die römische Baukunst mit folgten Praktika im Print- und Medien- Neben der Kampfkunst und dem Organisationsgeschick Nachbauten und wissenschaftlichen Experimenten. bereich und ein Volontariat beim SWR. waren die Römer auch für ihren hohen Lebensstandard Im Laufe der Spurensuche stellt Lena Ganschow weite- Seit 2006 ist Lena Ganschow als Re- berühmt. In Hechingen-Stein wird seit Jahren eine Rast- re Aspekte der römischen Lebenskunst vor. Die römische porterin im Südwesten unterwegs, station ausgegraben, die auch Teil einer »villa rustica« Küche darf dabei natürlich nicht fehlen. Was die Römer seit Oktober 2007 geht sie für »Odysso« war. Hier wurden Reisende mit Produkten vom eigenen in den germanischen Provinzen kultivierten, bereichert spannenden Fragen aus der Wissen- Hof verwöhnt. Noch heute können Besucher hier erfah- noch heute unseren Speiseplan. In einer kulinarischen schaft nach. ren, wie großzügig die Römer gebaut haben. Zeitreise in der Villa Borg erfährt sie am eigenen Leib, wie das römische Essen geschmeckt hat. Nicht ganz so köstlich wurden die Gladiatoren versorgt. Studenten der Universität Regensburg unterziehen sich einem harten Gladiatoren-Langzeitexperiment. Unter wissenschaftlicher Beobachtung trainieren und leben sie drei Monate lang wie ihre antiken Vorbilder. Auch wenn es aus heutiger Sicht ein karges Leben war – Nahrung und medizinische Versorgung waren für die damaligen Gladiatoren eine Verbesserung. Und als meist zum Tode verurteilte Kriegsgefangene oder Sklaven hatten die Ent- rechteten immerhin eine gewisse Überlebenschance.SendehinweiseDie zweiteilige Dokumentation »Römer im Südwesten« wird am 23. Februar und 1. März um 22.30 Uhr im SWR Fernsehenausgestrahlt. Außerdem sendet das SWR-Schulfernsehen »Planet Schule« die achtteilige Serie »Das Römer-Experiment« amSamstag, 19. Mai, von 7.15 Uhr bis 9.15 Uhr. Planet Schule ist das multimediale Wissensangebot von SWR und WDR.Das Internet-Portal www.planet-schule.de bietet vielfältigste multimediale Inhalte für Lehrer, Schüler und alle Bildungs-interessierten. Im Sommer 2012 werden ebenfalls lateinische Fassungen des Römer-Experiments zu sehen sein.

Related Documents