Hessische Krankenhausgesellschaft e.V. Frankfurter Straße ...
Praxisgebühr gerechtfertigt wird, ist es naheliegend, auch dieKrankenhäuser von dem Verwaltungsaufwand zu entlasten, den d...
of 2

Presseinfo 14-2012.pdf

[PDF] Pressemitteilung: Mit Abschaffung der Praxisgebühr die Krankenhäuser erneut übergangen [http://www.lifepr.de?boxid=363352]
Published on: Mar 4, 2016
Source: www.slideshare.net


Transcripts - Presseinfo 14-2012.pdf

  • 1. Hessische Krankenhausgesellschaft e.V. Frankfurter Straße 10-14 65760 Eschborn Telefon (0 61 96) 40 99 50 Telefax (0 61 96) 40 99 99 eMail: mail@hkg-online.dePresseinformationMit Abschaffung der Praxisgebühr die Kranken-häuser erneut übergangen(Eschborn, 5. November 2012) „Wieder einmal ist der gesamteKrankenhausbereich übergangen worden“, kritisiert RainerGreunke, Geschäftsführender Direktor der Hessischen Kranken-hausgesellschaft (HKG), die Ankündigung der Regierungskoaliti-on, die Praxisgebühr zum 1. Januar 2013 abzuschaffen.Schon heute sei absehbar, dass den Krankenhäusern im kommen-den Jahr eine Finanzierungskatastrophe drohe, da dem gesetzlichlimitierten Preiszuwachs von unter 2 Prozent massive Steigerungenvon Personal- und Sachkosten gegenüberstehen, die nicht refinan-ziert werden. Parallel dazu werde über die Verwendung der Milli-ardenüberschüsse der gesetzlichen Krankenkassen diskutiert, diediese nicht unwesentlich aufgrund von massiven Kürzungen beiden deutschen Krankenhäusern in den Jahren 2011 und 2012 ange-häuft haben. Und deshalb stehe zumindest dieser Teil des Über-schusses auch den Kliniken wieder zu. „Dieses Geld muss denKrankenhäusern und damit dem medizinischen Fortschritt und derVersorgung von Patienten zugutekommen“, so Greunke.„Zudem müsse der Abschaffung der 10-Euro-Praxisgebühr nunauch die Abschaffung der Zuzahlungen im Krankenhaus folgen.Denn aus den gleichen Gründen, mit denen die Streichung der
  • 2. Praxisgebühr gerechtfertigt wird, ist es naheliegend, auch dieKrankenhäuser von dem Verwaltungsaufwand zu entlasten, den derEinzug der Zuzahlungen mit sich bringt“, Greunke weiter.Die HKG – Ein KurzporträtDie Hessische Krankenhausgesellschaft e.V. (HKG) ist der Dachverband derKrankenhausträger in Hessen, in dem über 170 Akutkrankenhäuser des Landesmit zusammen rd. 35.000 Krankenhausbetten und einer Gesamtbeschäftigtenzahlvon rd. 70.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zusammengeschlossen sind.Die HKG ist Interessenvertretung der Krankenhäuser in der gesundheitspoliti-schen Diskussion, nimmt gesetzlich übertragene Aufgaben im Gesundheitswesenwahr und unterstützt ihre Mitglieder durch individuelle Beratung. 2Ihre Ansprechpartner:Hans Ditzel Andrea IffertPressesprecher ReferentinTel.: 06196 / 40 99 61 Tel.: 06196 / 40 99 62Fax: 06196 / 40 99 99 Fax: 06196 / 40 99 99

Related Documents