Presseinformation 9. Juli 2012Bauhauptgewe...
2gleiche für das nächste Quartal. 87 Prozent der Betriebe gehen davon aus,dass die Auftragseingänge mindestens auf diesem ...
of 2

Presseinformation Konjunktur 2. Quartal 2012.pdf

[http://www.lifepr.de?boxid=330031]
Published on: Mar 4, 2016
Source: www.slideshare.net


Transcripts - Presseinformation Konjunktur 2. Quartal 2012.pdf

  • 1. Presseinformation 9. Juli 2012Bauhauptgewerbe meldet RekordzahlHandwerksbetriebe in Ostbayern spüren Unsicherheiten der Unser Zeichen: ID II/2 he-ksWeltwirtschaft nicht Ansprechpartner: Gerhard HeegenDas Konjunkturbarometer im ostbayerischen Handwerk zeigt weiterhin nachoben. Der Geschäftsklimaindex in den Handwerksbetrieben in Niederbayern Telefon 0941 7965-106und der Oberpfalz hat sich im Verhältnis zum Vorquartal weiter verbessert. Telefax 0941 7965-281106 gerhard.heegen@hwkno.deVor allem das Bauhauptgewerbe und das Ausbaugewerbe melden eine www.hwkno.deRekordzahl, wie in dem Konjunkturbericht der Handwerkskammer zumzweiten Quartal dieses Jahres zu lesen ist. Mit Ausnahme der Handwerkedes privaten Bedarfs und des Gesundheitsgewerbes hat sich das Handwerkskammer Niederbayern-OberpfalzGeschäftsklima durchweg positiv entwickelt. Die derzeitige wirtschaftlicheLage, aber auch die zukünftige Lage wird von den Betrieben als sehr gut Nikolastraße 10beurteilt. 94032 Passau Ditthornstraße 10Auftragslage des ostbayerischen Handwerks 93055 Regensburg30 Prozent der Betriebe berichten über gestiegene Auftragseingänge. Präsidenten:Insbesondere im Bauhauptgewerbe, im Ausbaugewerbe und in den Hans Stark und Franz PrebeckHandwerken für den gewerblichen Bedarf geben die Betriebe erhöhte Hauptgeschäftsführer:Aufträge an. Lediglich das Gesundheitsgewerbe verzeichnet einen Toni HinterdoblerAuftragsrückgang. Insgesamt ist der Anteil der Betriebe mit gesunkenenAuftragseingängen im Vergleich zum letzten Quartal zurückgegangen.Betriebsauslastung und UmsatzentwicklungDie Betriebsauslastung war in den letzten drei Monaten sehr gut. 93 Prozentder Betriebe waren im zweiten Quartal des Jahres sehr gut oder gutausgelastet. Die Umsatzentwicklung hat damit volle Fahrt aufgenommen: hierberichten 31 Prozent der Betriebe von steigenden Umsätzen. Fast jederzweite Betrieb im Bauhauptgewerbe meldet gestiegene Umsätze, aber auchaus dem Ausbaugewerbe, dem Lebensmittelgewerbe und den Handwerkenfür den gewerblichen Bedarf sind positive Meldungen zu hören.Investitionen und BeschäftigungDie Investitionsquote ist wieder angestiegen. 35 Prozent der Betriebe inNiederbayern und der Oberpfalz haben investiert und im Bauhauptgewerbehat sogar fast jeder Zweite Neuinvestitionen getätigt. Auch derBeschäftigtensaldo ist positiv: 18 Prozent der Betriebe haben neue Mitarbeitereingestellt.Erwartungen für die nächsten drei MonateDie Geschäftslage im Handwerk ist positiv und die Betriebe erwarten das
  • 2. 2gleiche für das nächste Quartal. 87 Prozent der Betriebe gehen davon aus,dass die Auftragseingänge mindestens auf diesem hohen Niveau bleiben.13 Prozent planen in den nächsten Monaten Neueinstellungen.Alles in allem, so die Handwerkskammer, stärke die gute Auftragslage dieZuversicht, dass das nächste Quartal ebenso positiv verlaufe. Das Handwerkals Regionalversorger spüre die Unsicherheiten der Weltwirtschaft nicht. Diezukünftige Wirtschaftslage werde im Handwerk unverändert positiveingeschätzt. Negative Einflüsse wie steigende Energie- und Rohstoffpreisekönnten jedoch die Dynamik bremsen, betont die Kammer. Die großeHerausforderung für das Handwerk werde es jedoch sein, die erforderlichenFachkräfte und Auszubildenden zu gewinnen. Nur dann könne das Handwerkseinen Auftrag als Dienstleister vor Ort erfüllen.Bildunterschrift:Das Bauhauptgewerbe meldet eine Rekordzahl für das zweite Quartal. DasKonjunkturbarometer zeigt für die ostbayerischen Handwerksbetriebe weiternach oben.Foto: Fotolia - Veröffentlichung honorarfrei -Ansprechpartner:Hans PschornStv. HauptgeschäftsführerTel. 0941 7965-104Fax 0941 7965-281104E-Mail hans.pschorn@hwkno.de

Related Documents