PRESSEMITTEILUNGHamburg, 10. September 2010Cinema Reloaded: Kundenstudie zeigt wachsendeRelevanz von KinowerbungGarantiert...
Die Befragungsteilnehmer bestätigen, mit „Cinema Reloaded“ erheblich flexiblerund schneller als bisher auf der Leinwand we...
Dieser Know-how-Vorsprung im gesamten Dienstleistungsportfolio hat dieWeischer.Mediengruppe zum Marktführer gemacht: Rund ...
of 3

PRESSEMELDUNG Kundenstudie zeigt wachsende Relevanz von Kinowerbung.pdf

[PDF] Pressemitteilung: Cinema Reloaded: Kundenstudie zeigt wachsende Relevanz von Kinowerbung [http://www.lifepr.de?boxid=187099]
Published on: Mar 4, 2016
Source: www.slideshare.net


Transcripts - PRESSEMELDUNG Kundenstudie zeigt wachsende Relevanz von Kinowerbung.pdf

  • 1. PRESSEMITTEILUNGHamburg, 10. September 2010Cinema Reloaded: Kundenstudie zeigt wachsendeRelevanz von KinowerbungGarantierte Werbekontakte im Kino, Abrechnung auf Basis tatsächlicherBesucherzahlen, Zielgruppenansprache nach praxisgerechten Clustern – mitdem Buchungsmodell „Cinema Reloaded“ hat WerbeWeischer Endevergangenen Jahres die Kinowerbung revolutioniert. Nun hat Deutschlandsführender Kinovermarkter in einer qualitativen Studie Werbekunden undMediagenturen nach ihren ersten Erfahrungen mit dem Kinobuchungsmodellbefragt.Fast einhellig positiv sind die Erfahrungen, die Kinokunden bislang mit „CinemaReloaded“ gemacht haben. Als „Quantensprung“ für die Mediaplanung im Kinowird das Modell bezeichnet. Vor allem die als fair empfundenenAbrechnungsmodalitäten, die zielgruppengenaue Ansprache von Kinobesuchernund die deutliche Vereinfachung von Planung und Buchung stoßen auf breiteZustimmung, so das Ergebnis der Befragung.Einige große Werbekunden haben durch „Cinema Reloaded“ das Medium Kinofür ihre Markenwerbung neu entdeckt oder kehren nach Jahren derKinoabstinenz wieder auf die Leinwand zurück. Wie beispielsweise McDonald’s:„Hoch spannend ist für uns, dass wir nur für die Kontakte zahlen, die wir im Kinoauch tatsächlich hatten“, erklärt Susan Schramm, Senior Department HeadMarketing bei McDonald’s Deutschland Inc.Die leistungsgenaue Abrechnung und das Zwischenfeedback während einerKinokampagne werden von Werbekunden und Mediaagenturen als besonderspositiv hervorgehoben. Gleichzeitig äußern die Kunden den Wunsch, bei„Cinema Reloaded“ den Leistungszeitraum der Kampagne weniger abhängig vonden erzielten Kontakten zu machen.
  • 2. Die Befragungsteilnehmer bestätigen, mit „Cinema Reloaded“ erheblich flexiblerund schneller als bisher auf der Leinwand werben zu können. Peter Kuhlmann,Managing Director GFMO OMD Gesellschaft für Media-Optimierung mbH: „Wirhatten einen Fall, in dem wir Kino mit einer Woche Vorlauf gebucht haben – dasist deutlich mehr Flexibilität und Kurzfristigkeit als das, was man bisher im Kinogewohnt war.“Als praxisgerecht werden die in „Cinema Reloaded“ angebotenenZielgruppencluster beurteilt. Allerdings formulieren die Kunden hier auch denWunsch nach weiterer Differenzierung, um so die Kommunikationsziele nochindividueller unterstützen zu können. „Gerne würden wir hinsichtlichKinozielgruppen noch stärker ins Detail gehen“, bestätigt Charlotte Kreft,Manager Group Brand Communications bei der RWE AG.Insgesamt hat das Medium Kino durch die Einführung von „Cinema Reloaded“deutlich an Relevanz gewonnen, so die zentrale Erkenntnis derKundenbefragung: Die höhere Buchungssicherheit, die Abrechnung nachtatsächlichen Kontakten, die Möglichkeit der Nachsteuerung – all dies sindFaktoren, die den Stellenwert von Kinowerbung im Mediamix künftig noch weitererhöhen werden.Über WerbeWeischer GmbH & Co. KGWerbeWeischer GmbH & Co. KG ist seit mehr als 50 Jahren Kinovermarkter inDeutschland und platziert Kinowerbung – Leinwandpräsenz, Promotion oderSonderwerbeform – dort, wo sie effektiv wirkt. Das Unternehmen betreut nebenden führenden Kinoketten CinemaxX und CineStar auf der Kundenseite über 80Prozent aller Kino-Werbespendings. Der Marktführer setzt Kampagnen auflokaler, nationaler und internationaler Ebene in allen Kinos um und stellt dabeidie Kundenorientierung in den Mittelpunkt. Durch Einbindung in dieWeischer.Mediengruppe schafft WerbeWeischer Synergien mit den BereichenOut-of-Home, Online und Mobile Marketing.Weischer.Mediengruppe: Führend in Kino- und PlakatwerbungDas Ziel der Weischer.Mediengruppe ist klar gesteckt: Die Werbegelder derKunden sollen im Kino- und Out-of-Home-Markt – den beiden Kernbereichen desFirmenverbundes – effizient und zielgruppengenau zum Einsatz kommen.Die Kunden der Weischer.Mediengruppe profitieren nicht nur von der Erfahrungaus mehr als 50 Jahren Marktpräsenz, sondern auch von der Innovationskraftdes Unternehmens und seiner Kompetenz in Forschung, Beratung und Planung.
  • 3. Dieser Know-how-Vorsprung im gesamten Dienstleistungsportfolio hat dieWeischer.Mediengruppe zum Marktführer gemacht: Rund 190 Mitarbeiter sind anvier Standorten – Hamburg, Frankfurt / Main, Wuppertal und Bonn – für dieKunden der Weischer.Mediengruppe tätig.In der Weischer.Mediengruppe agieren zwei Holdinggesellschaften, die 2009einen Umsatz von 260 Mio. Euro erwirtschafteten: Die Weischer Kino-Media oHGbündelt alle Aktivitäten rund ums Thema Kino, die Weischer Medien-Service KGist u.a. mit ihrer Firma Jost von Brandis im Außenwerbemarkt erfolgreich.Als persönlich haftende Gesellschafter stehen Florian und Marcus Weischer fürdie Kontinuität des von ihrem Vater Hans Weischer gegründetenFamilienunternehmens, das bis heute inhabergeführt und networkunabhängig ist.Weitere Infos unter www.weischer.net.Pressekontakt:Weischer.MediengruppeKatja GarffT +49 40 80 90 58 2238Katja.garff@weischer.net

Related Documents