Neuerscheinung: Kommune, Kirche oder privat: Erfolgsmodelle für KrankenhäuserKrankenhäuser: Auf der Suche nach dem ultimat...
of 1

Pressemeldung_Buchneuerscheinung_Kommune_Kirche_privat30092010.pdf

Pressetext als pdf [http://www.lifepr.de?boxid=190965]
Published on: Mar 4, 2016
Source: www.slideshare.net


Transcripts - Pressemeldung_Buchneuerscheinung_Kommune_Kirche_privat30092010.pdf

  • 1. Neuerscheinung: Kommune, Kirche oder privat: Erfolgsmodelle für KrankenhäuserKrankenhäuser: Auf der Suche nach dem ultimativen ErfolgskonzeptHeidelberg - Welches Konzept ist überlegen – das der kommunalen, kirchlichen oder privaten Krankenhäuser?Diese Frage stellt sich aktuell besonders intensiv angesichts leerer Kassen bei Kommunen und Bundesländernund der daraus folgenden zunehmenden Zahl von Privatisierungs- und Fusionsprojekten. Wie emotionalisiertdie Debatte zum Teil geführt wird, zeigen Bürgerbegehren gegen geplante Klinik-Privatisierungen überdeutlich.Doch die Antwort lässt sich nicht auf so einfache Formeln wie „Unser Krankenhaus muss kommunal bleiben“,„Kirchlich ist menschlicher“ oder „Privat ist besser“ reduzieren. Wer sich die heutige Realität auf demdeutschen Krankenhaussektor anschaut, stellt schnell fest: Neben der einfachen Dreiteilung kommunal,kirchlich oder privat gibt es etliche weitere Modelle für die erfolgreiche Führung von Kliniken. Hinzu kommt,dass sich auch die Modelle von kommunalen, kirchlichen und privaten Klinikträgern gravierend unterscheiden.Kompendium der Zukunftsmodelle und SanierungskonzepteDas vor Kurzem neu erschienene Buch „Kommune, Kirche oder privat: Erfolgsmodelle für Krankenhäuser“ ausder von den beiden profunden Branchenkennern Prof. Heinz Lohmann und Dr. Uwe K. Preuskerherausgegebenen Reihe „Zukunft Gesundheitswirtschaft“ hat sich deshalb zum Ziel gesetzt, einen aktuellenund möglichst umfassenden Überblick über die unterschiedlichen Zukunftsmodelle und Sanierungskonzeptevon Krankenhäusern und Klinikgruppen zu geben. Im Anschluss an einen einführenden Überblick über denKrankenhausmarkt und seine jüngste Entwicklung werden dabei von den jeweils verantwortlichen Managerndie verschiedenen Sanierungs- und Modernisierungsprojekte aus den Bereichen kommunaler,freigemeinnütziger und privater Trägerschaft vorgestellt und die Ergebnisse bewertet.Berücksichtigt werden dabei auch Modelle außerhalb des einfachen Dreier-Schemas „kommunal –freigemeinnützig – privat“, so etwa der Sonderweg der Universitätskliniken, Stiftungsunternehmen mit ihrenspezifischen Stärken und Bedingungen sowie der Verbund von Klinik-Unternehmen als eine gerade in denletzten Jahren im kommunalen Bereich immer häufiger genutzte Form der Weiterentwicklung in Trägerschaftund Management von Krankenhäusern. So bietet das Buch ein umfassendes und dennoch kompaktesKompendium der aktuellen Modelle für Trägerschaft und Führung von Krankenhäusern.Buch ist Torben Freund gewidmetGewidmet ist dieses Buch dem im April 2010 plötzlich und unerwartet verstorbenen Vorstandsvorsitzenden derDamp Holding AG Torben Freund. Den Herausgebern des Buches war es ein besonderes Anliegen, so TorbenFreund als einen Visionär des Krankenhausmanagements zu ehren, der gleichzeitig mit beiden Beinen mitten inder erfolgreichen Praxis der Klinikführung gestanden hat. Torben Freund sollte für das Buch die Strategie dervon ihm geführten Damp Holding AG schildern – ein Vorhaben, das er selbst nicht mehr realisieren konnte.Doch seine Vision lebt weiter – sie ist als Beitrag der Geschäftsleitung und Unternehmensentwicklung derDamp Holding AG Teil des Buches geworden.Bibliografische Angaben: Lohmann/ Preusker (Hrsg.), Kommune, Kirche oder privat: Erfolgsmodelle fürKrankenhäuser. 237 Seiten. Softcover. ISBN: 978-3-86216-024-2. € 24,95. Erschienen August 2010.Kontakt: Julia Rondot, Alte Eppelheimer Str. 42/1,69115 Heidelberg,E-Mail: info@medhochzwei-verlag.de ,Tel. 06221/91496-0,www.medhochzwei-verlag.de

Related Documents