Bundesverband der obst-, gemüse-und kartoffelverarbeitenden Industrie e. V.German Association of the Fruit,Vegetable and P...
of 1

Pressemitteilung_Zucker_04032011.pdf

[PDF] Pressemitteilung: Mehr Zucker für den Binnenmarkt [http://www.lifepr.de?boxid=218692]
Published on: Mar 4, 2016
Source: www.slideshare.net


Transcripts - Pressemitteilung_Zucker_04032011.pdf

  • 1. Bundesverband der obst-, gemüse-und kartoffelverarbeitenden Industrie e. V.German Association of the Fruit,Vegetable and Potato Processing IndustryPRESSE-MITTEILUNG Büro Bonn Von-der-Heydt-Straße 9 53177 Bonn Fon: +49 228 93291-0 Fax: +49 228 93291-20 Mail: info@bogk.orgMehr Zucker für den Binnenmarkt Web: www.bogk.org03.03.2011 Europa-Büro Brüssel 47–51, Rue de Luxembourg B-1050 BrüsselDer BOGK begrüßt die Entscheidung der EU-Kommission vom 01.03.2011,Sofortmaßnahmen gegen die aktuelle Zuckerknappheit in Europa zu ergrei- Fon: +32 2 2829446 Fax: +32 2 2804669fen. Ab sofort sind zusätzliche 500.000 t Zucker aus europäischer Produk-tion für die Ernährungsindustrie verfügbar. Möglich wurde dies durch dieFreigabe von Zuckermengen außerhalb der eigentlich geltenden Zucker- Für Rückfragen wenden Sieproduktionsquote. Mit dieser Entscheidung ist die EU-Kommission den sich bitte an:Vorschlägen des Informationszentrums Zuckerverwender Christoph Freitag[IZZ](http:/www.izz-info.de) und des BOGK gefolgt. GeschäftsführerWeiterhin hat die EU-Kommission die Einfuhr von zusätzlichen 300.000 t Fon: +49 228 93291-11Zucker aus dem außereuropäischen Ausland gestattet -- eine entsprechen- Mobil: +49 160 3694661de Einfuhrquote soll umgehend eröffnet werden.Ob die dadurch verfügbar werdenden Zuckermengen ausreichen wird, dieLücke zwischen Angebot und Nachfrage zu schließen, muss sich erweisen.Positiv ist, dass die EU-Kommission eine weitere Einfuhrquote öffnen will,falls notwendig.Steigende Importe lassen jedenfalls die Hoffnung zu, dass mit dem vers-tärkten Wettbewerb auf dem Zuckermarkt auch die Preise für den wichti-gen Rohstoff sinken. Die EU-Zuckerpreise sind derzeit auf einem langfristi-gen Höhepunkt.Als eine weitere Sofortmaßnahme fordert der BOGK daher die kurzfristigeErhöhung der Zuckerquoten für die Kampagne 2011/12 um 5%. Hierinwird er auch von seinen europäischen Kollegen im Verband der zuckerver-arbeitenden Industrie [CIUS](http://www.cius.org) unterstützt.Im Rahmen der nun beginnenden Diskussionen um die zukünftige Gestal-tung der Europäischen Agrarpolitik fordert der BOGK grundsätzlich die Ab-schaffung der EU-Zuckerproduktionsquoten und eine Anpassung der Ein-fuhrzölle an den politisch gesetzten EU-Zuckerpreis.   Mitglied in EU-Verbänden: PROFEL • Brüssel (Obst und Gemüse) FIC Europe • Brüssel (Gurken, Gemüse m. Essig) EUPPA • Brüssel (Kartoffeln) EU-Vereinigung Sauerkraut • Den Haag

Related Documents