Seite 1Wissenschaftsjahr Zukunftsprojekt ERDE: Pressevorschau Februar 2012Berlin, 1. Februar 2012. Am 8. Februar gibt Bund...
Seite 2Auf www.zukunftsprojekt-erde.de und in den sozialen Netzwerken wie Facebook sowie auf Twitterund YouTube bietet das...
Seite 3 28.02.2012: Vortrag „Tibet – eine Forschungsreise“, Görlitz 28.02.2012 – 29.02.2012: Tagung „Stromnetze und ...
of 3

Pressevorschau_Februar.pdf

[PDF] Pressemitteilung: Wissenschaftsjahr Zukunftsprojekt ERDE: Pressevorschau Februar 2012 [http://www.lifepr.de?boxid=285753]
Published on: Mar 4, 2016
Source: www.slideshare.net


Transcripts - Pressevorschau_Februar.pdf

  • 1. Seite 1Wissenschaftsjahr Zukunftsprojekt ERDE: Pressevorschau Februar 2012Berlin, 1. Februar 2012. Am 8. Februar gibt Bundesforschungsministerin Annette Schavan denoffiziellen Startschuss für das Wissenschaftsjahr 2012 – Zukunftsprojekt Erde, das sich derForschung für nachhaltige Entwicklungen widmet. Zur Auftaktveranstaltung im BerlinerHumboldt Carré wird sie gemeinsam mit Bundesumweltminister Norbert Röttgen und PeterRamsauer, Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung sowie mit Vertretern ausWissenschaft und Forschung, Städten und Landkreisen zugleich die Initiative„ZukunftsWerkStadt“ ins Leben rufen. Die „ZukunftsWerkStadt“ wird als eine Art Ideenlabor füreine nachhaltige Stadtentwicklung fungieren: Die Bürgerinnen und Bürger der teilnehmendenStädte sind aufgerufen, ihre Ideen für mehr Nachhaltigkeit einzubringen. Dievielversprechendsten Konzepte werden dann in die Tat umgesetzt.Lehren von der LeinwandAuch in diesem Jahr steht also Beteiligung wieder ganz oben auf der Agenda – nicht nur in der„ZukunftsWerkStadt“, sondern auch bei den Veranstaltungen des Wissenschaftsjahres undseiner Partner. Im Fokus des „Zukunftsprojekts Erde“ stehen drei Kernfragen: Wie wollen wirleben? Wie müssen wir wirtschaften? Und wie können wir unsere Umwelt bewahren? ImSonderprogramm der bundesweiten SchulKinoWochen der VISION KINO – Netzwerk für Film-und Medienkompetenz wird der Kinosaal dabei zur Schule. Ausgewählte Filme animierenSchülerinnen und Schüler, sich aktiv mit Zielen, Herausforderungen und Aktionsfeldern derForschung für nachhaltige Entwicklungen auseinanderzusetzen. In Nordrhein-Westfalen sinddie SchulKinoWochen bereits im Januar gestartet, Niedersachsen beginnt sein Programm am20. Februar, weitere Bundesländer folgen.Engagement für nachhaltige Entwicklungen ist auch beim 22. BundesUmweltWettbewerbgefragt. Der jährlich durchgeführte, bundesweite Projektwettbewerb für Jugendliche und jungeErwachsene im Alter von 13 bis 21 Jahren steht in diesem Jahr unter dem Motto „Vom Wissenzum nachhaltigen Handeln“. Die Teilnehmenden sollen in ihren Projekten Ursachen vonUmweltproblemen nachgehen sowie Lösungen für diese Probleme entwickeln, diskutieren undumsetzen. Der Einsendeschluss für alle Beiträge ist der 15. März 2012.Konsum und KlimawandelWie wir vom Wissen zum nachhaltigen Handeln gelangen, wird auch der Schwerpunkt„nachhaltiger Konsum“ auf der Website des Wissenschaftsjahres im Februar behandeln.Passend zu diesem Thema findet am 9. Februar in Frankfurt eine Podiumsdiskussion desForschungszentrums Biodiversität und Klima zum Thema „Warum fällt es uns so schwer, dasRichtige zu tun?“ statt. Behandelt wird die Frage, warum wir trotz des Wissens um die Folgendes Klimawandels zu wenig dagegen tun. Auf dem Podium diskutieren der Soziologe Prof. Dr.Axel Franzen (Universität Bern), Prof. Dr. Hans-Werner Sinn (ifo Institut fürWirtschaftsforschung), die Biologin Prof. Dr. Anna Starzinski-Powitz (Universität Frankfurt) undProf. Dr. Harald Welzer (Kulturwissenschaftliches Institut Essen) diese Frage aus ganzunterschiedlichen Forschungsperspektiven.
  • 2. Seite 2Auf www.zukunftsprojekt-erde.de und in den sozialen Netzwerken wie Facebook sowie auf Twitterund YouTube bietet das Wissenschaftsjahr für nachhaltige Entwicklungen tagesaktuelleInformationen zum Thema und lädt zum Mitdiskutieren ein. Im Pressebereich finden Sie alsJournalistin und Journalist alle Hintergrundinformationen sowie aktuelle Pressemeldungen zumWissenschaftsjahr 2012 – Zukunftsprojekt Erde zum Download.Ausgewählte Veranstaltungen im Überblick:  Im Februar: SchulKinoWochen, bundesweit  Im Februar: Interaktive Ausstellung „Klimawerkstatt – Umweltexperimente für Umweltforscher“, Görlitz  Im Februar: Ausstellung „Wölfe“, Lübeck  06.02.2012: Auftaktveranstaltung zur Reihe „Transformatives Wissen schaffen“, Berlin  07.02.2012: Vorlesung „Erneuerbare Energien: Technische Wunder, Akzeptanzkonflikte“, München  08.02.2012: Multimedialer Abend „Schöne Aussichten – Nachhaltiges aus Kunst und Kultur“, Berlin  08.02.2012: Filmvorführung „Die 4. Revolution“, München  09.02.2012: Podiumsdiskussion „Warum fällt es uns so schwer, das Richtige zu tun?“, Frankfurt  14.02.2012: Vorlesung „Kultur der Nachhaltigkeit: Wohlstand oder Wachstum?“, München  20.02.2012 – 21.02.2012: Tagung „Erneuerbare Energien in der beruflichen Praxis“, Hamburg-Harburg  23.02.2012 – 24.02.2012: Tagung „Neue Wege in der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)?!“, Osnabrück  23.02.2012 – 25.02.2012: Workshop „Wo steht die Umweltethik?“, München  28.02.2012: Vortrag „Nematoden aus Böden mit extremen Kohlendioxid- Konzentrationen“, Görlitz
  • 3. Seite 3 28.02.2012: Vortrag „Tibet – eine Forschungsreise“, Görlitz 28.02.2012 – 29.02.2012: Tagung „Stromnetze und Energieinfrastruktur der Zukunft“, Leipzig

Related Documents